Sonntag, 11. November 2018

Spionagefall: Staatsanwaltschaft prüft noch Antrag auf U-Haft

Die Staatsanwaltschaft hat am Sonntag noch einen Antrag auf Verhängung der Untersuchungshaft über den festgenommenen früheren Bundesheer-Offizier geprüft, der im Verdacht steht, über zwanzig Jahre lang für Russland spioniert zu haben.

Foto: © APA

Das gab der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Salzburg, Robert Holzleitner, auf APA-Anfrage bekannt.

Der Beschuldigte war in der Nacht auf Samstag in Oberösterreich festgenommen worden und befindet sich aktuell in Verwahrungshaft. Er wird ausführlich einvernommen.

Die Staatsanwaltschaft will am Montag über den Antrag der U-Haft entscheiden. Begründet werden könnte er mit Tatbegehungsgefahr und allenfalls auch Fluchtgefahr. Über den Antrag muss dann das Landesgericht Salzburg befinden.

apa

stol