Sonntag, 10. Mai 2015

Sterzing: Messner will Hochwassersicherheit ausbauen

In der mit Spannung erwarteten Wahl in der Fuggerstadt hat Fritz Karl Messner Herausforderer Dietrich Thaler (SVP) klar geschlagen.

Fritz Karl Messner, der wiedergewählt Bürgermeister der Stadt Sterzing. Foto: STOL
Fritz Karl Messner, der wiedergewählt Bürgermeister der Stadt Sterzing. Foto: STOL

Amtsinhaber Messner, der nach den Polemiken um die Geburtenstation im Krankenhaus dieses Mal mit der Bürgerliste "Für Sterzing Wipptal" angetreten war, holte 54,5 Prozent (1615) der Stimmen. Sein Herausforderer auf Seiten der SVP konnte 45,5 Prozent (1347) auf sich vereinen. Überhaupt ging die Bürgerliste als Wahlsieger hervor.

Messner: "Das Ergebnis hat mich sehr überrascht" 

Er hätte es sich zugetraut, knapp, mit etwa 50 bis 60 Stimmen Vorsprung zu gewinnen, erklärte der wiedergewählte Bürgermeister Fritz Karl Messner gegenüber STOL. Im besten Falle habe er  sich einen Vorsprung von 200 Stimmen erwartet. Messner: "Dass es nun dieses Ergebnis mit nahezu 300 Stimmen Unterschied und 45,5 zu 54,5 Prozentpunkten gegeben hat, hat mich sehr überrascht".

"Entscheidend war sicherlich, dass wir unsere Stadtgemeinde in der Vergangenheit gut verwaltet haben. Auch der klare Einsatz für den Erhalt unseres Krankenhauses und der Strukturen vor Ort, wie beispielsweise des Arbeitsamtes, hat das Seine dazugetan.", ist Messner überzeugt.

Besonderes Augenmerk auf Hochwassersicherheit 

In nächster Zeit werde die Hochwassersicherheit - besonders nach den Ereignissen von 2012 und 2014 - ein besonderes Augenmerk verlangen, sagt er weiter. "Das größte Bauvorhaben werde wohl das italienische Schulzentrum sein. Den Rosskopf werden wir weiterhin im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages unterstützen."

Insgesamt brachte es die Liste auf 48,8 Prozent der Stimmen. Die SVP Wipptal Sterzing musste sich mit 32,1 Prozent begnügen. Die Liste "Zusammen für Sterzing" kam auf 13,5 Prozent, die Lega Nord auf 3,1 Prozent und "L'Alto Adige nel Cuore" auf 2,5 Prozent. 

Und so setzt sich der neue Sterzinger Gemeinderat zusammen:

Für Sterzing Wipptal

Messner Friedrich Karl (1615)

Eisendle Christine (361)

Troyer Maria Luise (344)

Larch Markus (336)

Debiasi Verena (333)

Forer Heinrich (315)

Seeber Herbert (274)

Volgger Helmuth (240)

Gander Edith (226)

Wipptal Sterzing

Thaler Dietrich (1347)

Tschöll Josef (216)

Steindl Werner (201)

Graus Werner (199)

Frick Eva (194)

Hartung Robert Friedrich (177)

Zusammen Für Sterzing

Cola Fabio (229)

Casazza Valeria (129)

Lega Nord

Ali Hanaa (20)

Alle Details zur Wahl finden Sie hier

stol