Donnerstag, 19. Oktober 2017

Strafe für Gemeinden ohne Flüchtlinge

Gemeinden, die keine Asylwerber aufnehmen, müssen mit schmerzhaften Einschnitten am Geldbeutel rechnen. Dies berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Donnerstag.

Gemeinden ohne Flüchtlinge bekommen kein Geld für Investitionen.
Badge Local
Gemeinden ohne Flüchtlinge bekommen kein Geld für Investitionen. - Foto: © LaPresse

Wer bis März seine Hausaufgaben nicht macht, dem wird der Zugriff auf Teile der Investitionsgelder blockiert.

„Und zwar so lange, bis die Sache erledigt ist“, so Gemeinden-Chef Andreas Schatzer. Kaltern würden 2018 damit 360.000 Euro, Corvara 142.000 Euro für Bauten, Trinkwasserleitungen oder Gehsteige fehlen.

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol