Freitag, 01. März 2019

Student stirbt nach Haft in Nordkorea: Trump stellt sich hinter Kim

US-Präsident Donald Trump hat sich im Fall des nach einer Inhaftierung in Nordkorea gestorbenen US-Studenten Otto Warmbier hinter Machthaber Kim Jong-un gestellt - und damit in Washington für Fassungslosigkeit gesorgt. Führende Abgeordnete des US-Kongresses widersprachen Trump mit deutlichen Worten.

Otto Warmbier starb kurz nach der Überführung aus Nordkorea. - Foto: APA (AFP/KCNA/Archiv)
Otto Warmbier starb kurz nach der Überführung aus Nordkorea. - Foto: APA (AFP/KCNA/Archiv)

stol