Samstag, 26. Mai 2018

SVP-Bezirk Brixen nominiert Kandidaten

Seit Freitag Abend sind die drei Startplätze des SVP-Bezirks Brixen für die heurigen Landtagswahlen vergeben. Die Wahl der Ortsobleute des Brixner SVP-Bezirkes fiel auf die Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof, die Brixner Stadträtin Paula Bacher und den HGV-Bezirksobmann Helmut Tauber.

Die drei Kandidaten der SVP Eisacktal für die Landtagswahlen (v. r.) Helmut Tauber, Paula Bacher und Magdalena Amhof mit  dem Bezirkobmann der SVP Eisacktal, Herbert Dorfmann (ganz links).
Badge Local
Die drei Kandidaten der SVP Eisacktal für die Landtagswahlen (v. r.) Helmut Tauber, Paula Bacher und Magdalena Amhof mit dem Bezirkobmann der SVP Eisacktal, Herbert Dorfmann (ganz links).

Die Nominierung erfolgte mit den Stimmrechten der Ortsgruppen. Amhof erhielt 34 Stimmrechte, Tauber 31 und Bacher 30.

Im Anschluss an die Abstimmung diskutierte ein Runder Tisch unter dem Motto „Eisacktal 18+“ zu den Inhalten des Eisacktaler Wahlprogramms: Wirtschaft, Migration, Sicherheit, ländlicher Raum, Soziales und Jugend.

Die Diskussionsteilnehmer waren Landeshauptmann Arno Kompatscher, SVP-Obmann Philipp Achammer, der Villnösser Bürgermeister Peter Pernthaler, Ingrid Kusstatscher als Vertreterin der Jungen Generation, der Unternehmer Stefan Barbieri sowie die SVP-Ortsobfrau von Waidbruck Franziska Gasser. Den anwesenden Ortsobleuten bot sich die Möglichkeit, Fragen und Kommentare einzubringen.

„Interessen mit lauter Stimme vertreten“

Herbert Dorfmann, der Obmann des SVP-Bezirks Brixen, zog am Ende der Veranstaltung ein positives Fazit: „Wir haben im Bezirk Eisacktal drei Kandidaten gewählt, die unsere Interessen im Wahlkampf mit lauter Stimme vertreten werden. In den kommenden Monaten geht es nun darum, das Eisacktaler Programm für die Landtagswahlen im Detail auszuarbeiten. Dieses werden wir dann den drei Kandidaten in den Wahlkampf mitgeben.“

stol