Dienstag, 28. März 2017

Ulli Mair posiert mit Casa-Pound-Chef

Keine Berührungsängste hat ganz offensichtlich die Frontfrau der Südtiroler Freiheitlichen, Ulli Mair. Arm in Arm mit Casa-Pound-Anführer Andrea Bonazza zeigt sie ein Schnappschuss, den Mair selbst auf ihrer Facebook-Seite postet.

"Rede mit jedem": Andrea Bonazza (2.v.l.) und Ulli Mair beim Harley-Davidson-Open-Day in der Bozner Industriezone. - Foto: Screenshot/Facebook/Ulli Mair
Badge Local
"Rede mit jedem": Andrea Bonazza (2.v.l.) und Ulli Mair beim Harley-Davidson-Open-Day in der Bozner Industriezone. - Foto: Screenshot/Facebook/Ulli Mair

Entstanden ist das Bild am vergangenen Samstag beim Harley-Davidson-Open-Day in der Bozner Industriezone. „Ich staune, dass sich die Leute in Südtirol immer noch über so etwas aufregen“, betont Mair auf Nachfrage. Auf der Veranstaltung sei es überhaupt nicht um Politik gegangen. „Außerdem rede ich mit jedem“, sagt sie. Vielleicht hätte sie das Bild nicht online stellen sollen, aber sie stehe dazu. „Sich mit jemandem ablichten zu lassen, heißt nicht, seine Gesinnung zu teilen.“

Andrea Bonazza sitzt für Casa-Pound im Bozner Gemeinderat. Wegen des Verstoßes gegen das Scelba-Gesetz wurde er rechtskräftig zu 2 Monaten Haft verurteilt, da er 2009 anlässlich des Foibe-Gedenktages die Hand zum faschistischen Gruß erhoben hatte.

bv/D

stol