Donnerstag, 28. März 2019

Umstrittene Notwehr-Reform beschlossene Sache

Die umstrittene Reform des Notwehr-Gesetzes hat die letzte Hürde genommen. Der Senat in Rom gab am Donnerstag grünes Licht für die Änderungen, die Einbruchsopfern nach Ansicht von Innenminister Matteo Salvini mehr Rechte geben, sich gegen Einbrecher zu wehren – auch mit der Waffe.

Der Senat hat mehrheitlich für die Notwehr-Reform gestimmt. - Foto: Ansa
Der Senat hat mehrheitlich für die Notwehr-Reform gestimmt. - Foto: Ansa

stol