Montag, 20. Mai 2019

US-Botschafter besucht erstmals seit vier Jahren Tibet

Erstmals seit vier Jahren besucht ein US-Botschafter Tibet. Die chinesischen Behörden hätten Botschafter Terry Branstad die Einreise in die Region genehmigt, teilte die US-Botschaft in Peking am Montag mit. Vor zwei Monaten hatte das US-Außenministerium Peking vorgeworfen, US-Diplomaten, -Journalisten und -Touristen „systematisch“ an der Einreise zu hindern.

Us-Botschafter Terry Branstad und Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2017. Branstand hat nun erstmals seit 4 Jahren Die umstrittene Region Tibet besucht.
Us-Botschafter Terry Branstad und Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2017. Branstand hat nun erstmals seit 4 Jahren Die umstrittene Region Tibet besucht. - Foto: © APA/AP

stol