Donnerstag, 08. Januar 2015

Versicherung für Risikosportler kommt

Mit der Idee einer eigenen Versicherung für Risikosportler rennt die Handelskammer bei Gesundheitslandesrätin Martha Stocker offene Türen ein: „Das ist in unseren Reformvorschlägen für das Gesundheitswesen schon mit drin“, sagt sie.

Archivbild
Badge Local
Archivbild

Zumal dem Südtiroler Gesundheitswesen wegen der notwendigen Sparmaßnahmen große Reformen bevorstehen, macht man sich bei der Handelskammer Gedanken, wie man es entlasten könnte und stellt die Frage, „ob es wirklich Aufgabe der öffentlichen Hand ist, die hohen Rettungs- und Behandlungskosten bei Unfällen von Freizeitsportlern zu tragen“.

So wie für Autofahrer könnte auch für Risikosportler vom Gesetzgeber ein verpflichtender Versicherungsschutz vorgeschrieben werden.

Damit käme das Verursacherprinzip voll zum Tragen, findet Handelskammerpräsident Michl Ebner, der „eine gerechte Versicherungsregelung bei Risikosportarten“ für „machbar“ hält.

D

____________________________________________

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol