Montag, 06. Oktober 2014

Zahlen für „römische Notfälle“

Die Finanzverhandlungen zwischen Bozen und Trient mit Rom stehen auf Spitz und Knopf: Rom fordert von den beiden Ländern Südtirol und Trentino und der Region etwa 100 Millionen Euro mehr – „für außergewöhnliche Ereignisse“, sagt SVP-Senator Karl Zeller.

Badge Local
Foto: © shutterstock

stol