Freitag, 05. August 2016

1964: XVIII. Olympische Sommerspiele in Tokio (Japan)

Bereits 1940 hätten die Spiele in Tokio stattfinden sollen, wurden dann aber wegen des Chinesisch-japanischen Krieges bzw. wegen des II. Weltkrieges abgesagt. 24 Jahre später gibt es dann doch die ersten Olympischen Sommerspiele in Asien.

Das offizielle Olympia-Poster von 1964
Das offizielle Olympia-Poster von 1964

  • Dauer: 10. Oktober bis 24. Oktober
  • 5151 Athleten aus 93 Nationen. 
  • 163 Wettbewerbe in 19 Sportarten
  • Judo und Volleyball werden erstmals olympisch - auch als Verbeugung vor dem Gastgeber.
  • Tokio zeigt die bis dahin gigantischsten, modernsten und höchsttechnisierten Spiele. Modernste Technik zur Ergebnisermittlung und Datenübertragung und zur Zuschauerinformation machen das XVIII. Olympia zu den ersten vollelektronischen Wettbewerben der Sportgeschichte.
  • Tokio feiert allerdings auch die bis dahin teuersten Olympischen Spiele mit Kosten, die auf 7,5 Milliarden DM geschätzt werden.
  • Auch diesmal steht Olympia unter schlechten politischen Sternen: Der Bau der Berliner Mauer, die Spaltung der Erde in zwei feindliche Lager, der Mord an US-Präsident John F. Kennedy lassen die Welt einmal mehr zum Pulverfass werden.
  • Südafrika, seit 1904 ständiger Olympiagast, wird wegen der rassendiskriminierenden Apartheidpolitik aus der olympischen Familie ausgeschlossen (bis 1992).
  • Zum letzten Mal (ebenfalls bis 1992) starten die Aktiven aus beiden deutschen Staaten in einer gemeinsamen Mannschaft. 
  • Offizielle Eröffnung durch den Kaiser von Japan, Hirohito.
  • Klaus Dibiasi zum ersten: Der knapp 17-Jährige gewinnt Silber im Wasserspringen vom 10-Meter-Turm, seine erste von 5 Olympiamedaillen bei 4 olympischen Spielen.
  • Stars der Spiele:
    • Larissa Latynina (UdSSR): Die Turnerin ist mit insgesamt 18 Medaillen (9/5/4) die bis 2012 erfolgreichste Olympionikin der Neuzeit. Inzwischen wurde sie von US-Schwimmer Michael Phelps überholt, der es sogar auf 22 Olympiamedaillen (18/2/2) gebracht hat.  
    • Abebe Bikila (Äthiopien): Als erster Mensch gewann er zweimal den olympischen Marathonlauf. Der erste schwarzafrikanische Olympiasieger hatte 1960 völlig überraschend gewonnen, noch dazu barfuß. 4 Jahre später wiederholte er den Sieg, diesmal aber mit Schuhen.
    • Donald Schollander (USA): Der "Hai von Santa Clara" gilt als erster Medaillensammler im olympischen Schwimmsport; mit ihm gewann erstmals ein Schwimmer 4 Goldmedaillen bei einmal Olympia.

stol