Dienstag, 17. Oktober 2017

BVB vor dem Aus - Napoli unterliegt Manchester City

Borussia Dortmund droht in der Champions League das vorzeitige Aus. Der Fußball-Bundesligist kam am Dienstag bei APOEL Nikosia nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Napoli verlor bei Manchester City, RB Leipzig feierte den ersten Sieg in der Königsklasse. Das Topspiel zwischen Real und Tottenham endete Unentschieden.

Dortmund musste sich bei Nikosia mit einem Ausgleich begnügen.
Dortmund musste sich bei Nikosia mit einem Ausgleich begnügen. - Foto: © APA/AFP

Die Borussia geriet auf Zypern in der 62. Minute durch ein Tor von Mickaël Poté in Rückstand. Fünf Minuten später glich Verteidiger Sokratis für Dortmund aus.

Nach den Niederlagen in den ersten beiden Gruppenspielen bei Tottenham Hotspur und gegen Real Madrid steht der BVB nach drei Partien mit nur einem Punkt da. Der Revierclub liegt in Gruppe H auf Platz drei.

Titelverteidiger Real Madrid hat in der Gruppenphase der Champions League die ersten Punkte gelassen. Real trennte sich am Dienstag in der Dortmunder Gruppe H mit 1:1 (1:1) von Tottenham Hotspur. Mit jeweils sieben Punkten liegen Real und die Spurs aber auf Achtelfinalkurs.

Liverpool feiert Kantersieg

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp feierten am 3. Spieltag in der Gruppe E durch das 7:0 (4:0) bei NK Maribor den ersten Sieg und führen die Tabelle nun mit fünf Punkten an.

Manchester City hat durch den 2:1 (2:0)-Erfolg gegen Napoli die K.o.-Phase fast schon erreicht. Die Engländer liegen in der Gruppe F mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten an der Spitze. 

Der englische Tabellenführer begann gegen den italienischen Spitzenreiter furios und führte dank Raheem Sterling (9.) und Gabriel Jesus (13.) schnell mit 2:0. Die Gäste, die in den ersten acht Serie-A-Runden acht Siege eingefahren haben, kamen nur langsam ins Spiel und vergaben zunächst durch Dries Mertens (38.) einen Strafstoß.

Leipzigs 1. Sieg

RB Leipzig hat zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ein Champions-League-Spiel gewonnen. Der Fußball-Bundesligist setzte sich am Dienstag 3:2 (3:2) gegen den FC Porto durch. K

apitän und Abwehrchef Willi Orban brachte die Sachsen schon in der sechsten Minute in Führung. Emil Forsberg (38. Minute) und Jean-Kévin Augustin (41.) erzielten in einer packenden Partie die weiteren Tore für RB. Bei den Gästen trafen Vincent Aboubakar (18.) und Iván Marcano (44.).

Durch den Erfolg zog Leipzig am FC Porto vorbei und liegt nach drei Spielen in Gruppe G nun auf dem zweiten Platz.

Alle Ergebnisse und Tabellen im Überblick gibt es hier

dpa/apa/stol

stol