Montag, 08. Mai 2017

Drohne trifft Rennradler und verursacht spektakulären Sturz

Beim "Golden State Race"-Radrennen im kalifornischen Sacramento ist es zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen, der von einem Teilnehmer mit einer Videokamera an der Lenkstange eingefangen und zum YouTube-Hit wurde. Eine außer Kontrolle geratene Drohne war während des Rennens auf einen der Radler gestürzt und brachte diesen spektakulär zu Fall - glücklicherweise ohne schlimme Folgen.

Nachdem sich ein Teil der abgestürzten Drohne im Vorderrad des Rennradlers verfangen hatte, wurde dieser mit einem Salto vorwärts zu Boden geschleudert. - Foto: Screenshot YouTube Video/Kaito Clarke
Nachdem sich ein Teil der abgestürzten Drohne im Vorderrad des Rennradlers verfangen hatte, wurde dieser mit einem Salto vorwärts zu Boden geschleudert. - Foto: Screenshot YouTube Video/Kaito Clarke

Es hat schon viele kuriose Auslöser gegeben für Stürze bei Radrennen, Hunde und Selfie-knipsende Zuschauer sind nur 2 davon. Nun können auch Drohnen dazugezählt werden, wie der Zwischenfall von Sacramento beweist.

Die Videoaufnahmen des spektakulären Zwischenfalls stammen vom Radrennfahrer Kaito Clarke, der selbst am "Golden State Race" teilgenommen hat und nur um wenige Meter nicht selbst von der Drohne getroffen wurde.

Die auf seiner Lenkstange montierte Videokamera hat den Moment eingefangen, wie die Drohne plötzlich zwischen Ästen herunterstürzt und das Rennrad eines Teilnehmers trifft. Der Radler bremst zwar, aber ein Teil der Drohne verfängt sich im Vorderrad und beschert dem Radler einen ungewollten Salto vorwärts über seine Lenkstange und eine unsanfte Landung.

Obwohl das Vorderrad und auch der Helm des Radrennfahrers zerstört werden, bleibt der Mann den Angaben zufolge von schweren Verletzungen verschont.

stol

stol