Mittwoch, 29. April 2015

Juve schlägt Fiorentina

Die Aufgabe gegen AC Fiorentina löste Juventus Turin pflichtgemäß, doch Lazio Rom verhinderte die vorzeitige Meisterfeier.

Foto: © APA/EPA

Lazio Rom ist weiter auf Champions-League-Kurs und hat den vorzeitigen Titelgewinn von Juventus Turin vertagt. Das Team von Trainer Stefano Pioli siegte am Mittwoch 4:0 (3:0) gegen Schlusslicht FC Parma. Lazio ist damit fünf Spieltage vor Schluss Zweiter der Meisterschaft, 14 Zähler hinter Juve. Die Bianconeri drehten ein 0:1 gegen AC Fiorentina zu einem 3:2-Sieg. Auch der Dritte AS Roma feierte nach zuletzt drei sieglosen Spielen einen wichtigen Erfolg.

Lazio gelingt frühes Tor

Lazio schoss gegen das abgeschlagene Schlusslicht Parma schnell einen komfortablen Vorsprung heraus. Marco Parolo (10. Minute), der frühere deutsche Nationalstürmer Miroslav Klose per Abstauber (13.) und Antonio Candreva (16.) trafen für die Gastgeber, Balde Diao Keita erhöhte in der zweiten Halbzeit (81.). Der Hauptstadtclub festigte damit seinen zweiten Rang und hat sechs Zähler Vorsprung auf den Vierten SSC Napoli, der am Donnerstag gegen den FC Empoli antreten muss.

Tevez netzt zwei Mal ein

Juve feierte gegen Florenz seinen 23. Saisonsieg und ist weiter klar auf Titelkurs. Gonzalo Rodriguez hatte die Gäste per Foulelfmeter in Führung gebracht (33.), Fernando Llorente glich im Gegenzug per Kopf aus (36.). Top-Torjäger Carlos Tevez sicherte mit zwei Treffern den Sieg (45.+1/70.). Josip Ilicic verkürzte kurz vor Schluss noch per Freistoß (90.).

Die Bianconeri könnten ihren 31. Scudetto damit am Samstag bei Sampdoria Genua perfekt machen, drei Tage vor dem wichtigen Hinspiel im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid.

Die Chance auf den Ausgleich für Fiorentina vergab Rodriguez, der einen zweiten Foulelfmeter verschoss (67.). Fiorentina droht den Anschluss an die Europa-League-Ränge zu verlieren. Nach der vierten Liga-Niederlage in Serie rutschte das Team auf Rang sieben ab, zwei Punkte hinter dem fünften Platz.

Roma lässt Lazio nicht ziehen

AS Roma bleibt Lazio durch ein 3:0 (2:0) gegen Sassuolo Calcio im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation auf den Fersen. Nur ein Punkt trennt die beiden Clubs. Winter-Neuzugang Seydou Doumbia brachte die Gäste mit seinem ersten Treffer in Führung (6.), Alessandro Florenzi (27.) und Miralem Pjanic (74.) erhöhten.

Milan mit Niederlage

Der AC Mailand konnte gegen CFC Genua auch im vierten Spiel in Serie nicht gewinnen. Nach dem 1:3 (0:1) haben die Rossoneri 43 Zähler auf dem Konto und acht Punkte Rückstand auf den Europa-League-Rang fünf. Präsident Silvio Berlusconi verhandelte unterdessen Medienberichten zufolge weiter mit dem thailändischen Investor Bee Taechaubol über einen Verkauf von Teilen seiner Anteile an dem Traditionsclub.

dpa

stol