Sonntag, 26. April 2015

Motorrad-Weltmeister Marc Marquez nach Trainingssturz operiert

Bei einem Trainingsunfall hat sich der zweimalige MotoGP-Weltmeister Marc Marquez am Samstag den kleinen Finger der linken Hand gebrochen.

Marc Marquez
Marc Marquez - Foto: © APA/AP

Das berichtet das Fachmagazin „Speedweek“ unter Berufung auf den renommierten spanischen Arzt Xavier Mir, der noch am Samstag den Bruch im Universitäts-Klinikum Barcelona operierte. Dabei wurde Marquez eine Titanplatte am gebrochenen Fingerglied eingesetzt.

Der kleine Finger der linken Hand wird in der MotoGP-Klasse nur beim Startkuppeln benötigt. Daher ist die Teilnahme des Titelverteidigers beim ersten Europa-Grand Prix der neuen Motorrad-WM-Saison am kommenden Wochenende im spanischen Jerez nicht gefährdet.

apa/dpa

stol