Dienstag, 03. Oktober 2017

Nach rassistischen Gesängen: Stadion für Lazio-Fans teils gesperrt

Nach rassistischen Fangesängen bleiben beim italienischen Erstligisten Lazio Rom Teile des Olympiastadions für zwei Spiele gesperrt.

Foto: © shutterstock

Die Nordkurve bleibe bei den Heimspielen am 22. Oktober gegen Cagliari Calcio und am 5. November gegen Udinese Calcio geschlossen, teilte die Serie A am Dienstag mit.

Beim Liga-Spiel gegen Sassuolo Calcio am vergangenen Sonntag hatten Lazio-Fans die dunkelhäutigen gegnerischen Spieler Alfred Duncan aus Ghana und den in Italien geborenen Claud Adjapong beleidigt. Bereits im April hatten Lazio-Fans im Derby gegen die AS Rom rassistische Gesänge angestimmt.

Die italienische Liga stand wegen ähnlicher Vorfälle immer wieder in der Kritik. Auch der deutsche ehemalige AS-Rom-Spieler Antonio Rüdiger wurde mehrfach beleidigt und forderte ein härteres Vorgehen der Schiedsrichter gegen rassistische Äußerungen.

dpa

stol