Samstag, 30. Januar 2016

Skispringen: Peter Prevc baute Vorsprung im Gesamt-Weltcup aus

Der Skisprung-Weltcup in Sapporo war am Samstag fest in slowenischer Hand. Nicht nur Skiflug-Weltmeister und Vierschanzen-Tourneesieger Peter Prevc überzeugte mit seinem bereits achten Saisonsieg – sein erst 16-jähriger Bruder Domen wurde Zweiter und Robert Kranjec kehrte nach langer Zeit als Dritter wieder auf das Weltcup-Podest zurück.

Foto: © APA/AP

Weltcup-Leader Peter Prevc gewann mit 299,0 Punkten 16,2 Zähler vor seinem Bruder und 17,1 Punkte vor Kranjec (17,1). Prevc baute damit seinen Vorsprung auf seinen ersten Verfolger im Gesamt-Weltcup, den Deutschen Severin Freund, auf bereits 383 Punkte aus.

Freund, der nach einem leichten Bandscheibenvorfall in Japan sein Comeback gab, stürzte im zweiten Durchgang auf Platz fünf liegend nach der Landung und wurde nur Zwölfter. Freund blieb nach eigener Aussage unverletzt und kann auch am Sonntag starten.

Prevc steuert auf Gesamtweltcup zu

Prevc feierte bereits seinen insgesamt 14. Weltcupsieg und steuert nach dem im Vorjahr nur hauchdünn an Severin Freund verlorenen Weltcup-Gesamtsieg auf seine erste große Kristallkugel zu. Im vergangenen März hatte Peter Prevc am Ende wie Freund 1.729 Zähler zu Buche stehen, doch Freund gewann aufgrund der Tatsache von mehr Einzel-Saisonsiegen.

Dieses Jahr könnte Prevc aber nach der Tournee und Skiflug-WM-Gold auch noch den dritten großen Titel in diesem Jahr holen.

stol