Freitag, 20. Mai 2016

Usain Bolt gewinnt erstes Rennen in Europa in 9,98 Sekunden

Sprintstar Usain Bolt hat sein erstes Rennen in Europa in dieser Olympia-Saison klar gewonnen.

Usain Bolt lief beim World-Challenge-Meeting im tschechischen Ostrau eine Zeit von 9,98 Sekunden.
Usain Bolt lief beim World-Challenge-Meeting im tschechischen Ostrau eine Zeit von 9,98 Sekunden. - Foto: © APA/AFP

Beim World-Challenge-Meeting der Leichtathleten im tschechischen Ostrau lief der Weltmeister und Olympiasieger am Freitagabend eine Zeit von 9,98 Sekunden über 100 Meter. Der Jamaikaner siegte vor Ramon Gittens aus Barbados (10,21) sowie Hassan Taftian aus dem Iran (10,25).

Mäßiger Saisonauftakt

Bolt kommt damit wie schon im vergangenen Jahr nur schwer in die Saison. Vor einer Woche lief der Jamaikaner bei seinem Saisonauftakt auf den Cayman Inseln nur eine Zeit von 10,05 Sekunden. Zwischen beiden Meetings ließ er sich in Deutschland wegen einer leichten Oberschenkelverletzung behandeln.

Bolts großes Ziel in diesem Jahr sind die Goldmedaillen über 100, 200 und 4 x 100 Meter bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

dpa

stol