Samstag, 27. Mai 2017

Vettel dominiert im Ferrari auch Monaco-Abschlusstraining

Der WM-Führende Sebastian Vettel hat auch das Abschlusstraining für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco dominiert.

Sebastian Vettel
Sebastian Vettel - Foto: © LaPresse

Der Deutsche verbesserte seinen Rundenrekord vom Vortag am Samstagvormittag noch einmal auf 1:12,395 Minuten. Vettel lag damit 0,345 Sekunden vor seinem Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen.

Die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton mussten sich mit den Plätzen drei und fünf begnügen. Die Red-Bull-Fahrer Max Verstappen und Daniel Ricciardo wurden Vierter bzw. Sechster. Das für die Startaufstellung maßgebliche Qualifying folgt ab 14.00 Uhr (live ORF eins, RTL und Sky).

Das Rennen voraussichtlich vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen muss Jenson Button. Der Monaco-Sieger und Weltmeister von 2009, der im McLaren-Honda den beim Indy 500 antretenden Fernando Alonso ersetzt, wird wegen eines Problems mit der Antriebseinheit 15 Plätze zurückversetzt.

Ergebnisse des dritten und letzten freien Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco am Samstagvormittag: 1. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:12,395 Min. – 2. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,345 Sek. – 3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,435 – 4. Max Verstappen (NED) Red Bull 0,545 – 5. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 0,835 – 6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 0,997. Folgt: Qualifying (Beginn 14.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky)

apa/reuters/dpa

stol