Donnerstag, 08. September 2011

„Wimbledon“-Stimmung bei US Open – Regen hält an

Langsam werden die anhaltenden Regenfälle bei den US Open in New York zur Bedrohung für ein fristgerechtes Ende der 121. Auflage. Auch am Mittwoch war beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Flushing Meadows an eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht zu denken, auch wenn der Druck auf die Organisatoren natürlich steigt.

stol