Samstag, 17. Oktober 2015

Abgas-Skandal: Bei VW müssen Leiharbeiter um Job zittern

Im Abgas-Skandal bei Volkswagen sind nun erstmals Jobs in Gefahr.

Foto: © APA/AP

Der Vorstand diskutiere über eine Reduzierung der Leiharbeit, teilte der VW-Betriebsrat am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover mit. Die Arbeitgeberseite dementierte das nicht, verwies aber ihrerseits auf eine unklare Lage und darauf, dass noch nichts entschieden sei.

Die Beschäftigungssicherheit habe auch für den Vorstand des 600.000 Jobs zählenden Unternehmens Priorität. Ein Sprecher der einflussreichen Arbeitnehmervertretung sagte der dpa: „Als Betriebsrat werden wir alle Möglichkeiten unterstützen, um die Arbeitsplätze unserer Kolleginnen und Kollegen mit Leiharbeitsverträgen zu sichern. Wir wissen, dass der Vorstand andere Szenarien diskutiert.“

Bei dem Wolfsburger Weltkonzern arbeiten nach dpa-Informationen im Mutterunternehmen der Volkswagen AG hierzulande gut 7.000 Leiharbeiter. Es gilt eine Leiharbeiterquote von aktuell rund 6 Prozent.

apa/dpa

stol