Freitag, 22. Juli 2016

Am Samstag achtstündiger Fluglotsenstreik in Italien

Wegen eines Fluglotsenstreiks könnte es am Samstag in Italien zu erheblichen Problemen im Flugverkehr kommen. Die Fluglotsen werden am Samstag acht Stunden lang von 10 bis 18 Uhr die Arbeit niederlegen. Über 2.200 Flüge sind gefährdet, 350.000 Passagiere könnten vom Arbeitsausstand betroffen sein, hat Innenminister Angelino Alfano mitgeteilt.

Am Samstag streiken in Italien die Fluglotsen.
Am Samstag streiken in Italien die Fluglotsen. - Foto: © D

In Italien lehnte am Freitag ein administratives Gericht eine Verordnung der Regierung ab, mit der sie die zwangsmäßige Einberufung der Fluglotsen zur Verhinderung des Streiks am Höhepunkt der Sommersaison angekündigt hatte. Es gebe nicht genügend Gründe für eine Beschränkung des Streikrechts, urteilte das Gericht.

Innenminister Alfano erklärte sich wegen der Auswirkungen des Streiks besorgt. Er rief die Polizeichefs auf, aus Gründen der öffentlichen Ordnung auf lokaler Ebene die Fluglotsen zur Arbeit einzuberufen.

Streik wegen Zugunfall

Auch im Bahnbereich könnte es zu Problemen kommen. Die italienischen Gewerkschaften haben einen 24-stündigen Bahnstreik angekündigt. Betroffen sind hauptsächlich lokale Linien in einigen Regionen.

Die Hochgeschwindigkeitszüge seien nicht betroffen, berichteten italienische Medien.

Mit dem Streik verlangen die Gewerkschaften mehr Sicherheit auf dem Bahnnetz nach einem schweren Bahnunglück mit 23 Todesopfern vergangene Woche nördlich der süditalienischen Hafenstadt Bari.

apa

stol