Montag, 02. November 2015

Athesia übernimmt deutschen Kalenderverlag KV&H

Das Medienhaus Athesia übernimmt „ab sofort“ die KV&H Kalender GmbH, den deutschen Marktführer im Kalendergeschäft mit Sitz in Unterhaching bei München.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe trenne sich damit „im letzten Schritt ihrer strategischen Fokussierung auf den Bildungsmarkt“ vom Kalendergeschäft, hieß es.

Unternehmenssitz der KV&H Kalender GmbH, die mit den Marken Heye, Weingarten und Harenberg am Markt vertreten ist, bleibe Unterhaching. Auch der Unternehmensstandort Dortmund, an dem die Harenberg-Kalender entwickelt werden, bleibe erhalten. Unverändert würden auch die Vertriebsstruktur des Kalendermarktführers sowie die Cornelsen-Tochter CVK als Auslieferungspartner von KV&H bleiben.

Die KV&H Kalender GmbH ist in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Luxemburg präsent und mit annähernd 1.000 Kalendertiteln am Markt vertreten. Unter der Marke Heye spreche KV&H breite Kundenschichten u.a. mit Kalendern namhafter Künstler wie Mordillo, Quint Buchholz und Helme Heine an. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeiter.

KV&H verbinde mit Athesia eine bereits über viele Jahre andauernde Partnerschaft bei der Herstellung von Kalendern, wurde betont. Zusätzliche Perspektiven für KV&H aus der Verbindung mit dem Südtiroler Medienhaus würden die Marktführerschaft weiter stärken.

Marion Winkenbach scheidet nach dem Verkauf aus der Geschäftsführung des Unternehmens aus und werde sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, teilten die Verantwortlichen mit. Alleingeschäftsführer der KV&H ist ab sofort Juergen Horbach.

apa

stol