Montag, 26. Juni 2017

Auf Bankenrettung folgt Kündigungswelle

Nach der Rettung von zwei norditalienischen Banken verlieren rund 3900 der 10.800 Beschäftigten ihren Arbeitsplatz. Die Bank Intesa Sanpaolo, die sich die gesunden Unternehmensteile der Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza einverleibt, wird 600 von 960 Filialen schließen, wie sie am Montag mitteilte. Sie übernimmt die Geschäfte zum symbolischen Preis von einem Euro.

stol