Dienstag, 21. Mai 2019

Aussichten für Weltwirtschaft bleiben laut OECD trüb

Die Industriestaaten-Organisation OECD sorgt sich angesichts der zunehmenden Handelskonflikte um die Weltkonjunktur. „Die Aussichten sind weiterhin trübe”, sagte Laurence Boone, Chefökonomin der Organisation. Für heuer rechnet die OECD nur noch mit einem Wachstum der Weltwirtschaft von 3,2 (bisher 3,3) Prozent, nachdem es 2018 noch zu 3,5 Prozent gereicht hatte.

Zu den größten Risiken zählen höhere Handelszölle Foto: APA (dpa)
Zu den größten Risiken zählen höhere Handelszölle Foto: APA (dpa)

stol