Donnerstag, 28. Januar 2016

Bankenaktien in Mailand wieder in Turbulenzen

Bankenaktien sind am Donnerstag an der Mailänder Börse unter Druck geraten. Wegen eines Kurseinbruchs um fast sieben Prozent musste die UniCredit-Aktie zeitweise vom Handel ausgesetzt werden. Kursverluste meldeten auch BIP, Banco Popolare und Ubi Banca. Auch die Problembanken Monte Paschi di Siena und Carige fielen stark ab.

Die Mailänder Börse durchlebt derzeit turbulente Tage.
Die Mailänder Börse durchlebt derzeit turbulente Tage. - Foto: © APA/AP

stol