Donnerstag, 18. Juli 2019

Daniel Schönhuber ist neuer hds-Bezirkspräsident im Pustertal

Der Bezirksausschuss Pustertal des hds- Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol hat vor Kurzem einen neuen Bezirkspräsidenten gewählt. Daniel Schönhuber aus Bruneck wird das Amt für die nächsten Jahre inne haben und somit den Bezirk nach außen vertreten.

Daniel Schönhuber. - Foto: hds
Badge Local
Daniel Schönhuber. - Foto: hds

Ihm zur Seites stehen von nun an zwei Vizepräsidenten. Klaus Neuhauser aus Bruneck, der bereits seit einigen Jahren als Vizepräsident tätig ist, und Michael Wachtler aus Innichen. Schönhuber folgt auf Phillipp Moser, der sich nach 9 Jahren an der Spitze des Bezirksausschusses nun voll und ganz auf seine Aufgaben als hds-Präsident konzentrieren will.

„Wir bedanken uns bei Philipp für seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement als Bezirkspräsident. Seine gute Arbeit möchte ich weiterführen“, sagt Schönhuber. Er bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und sieht es als seine primäre Aufgabe, die Nahversorgung im gesamten Bezirk auch in Zukunft zu sichern und die Ortszentren als lebendige Einkaufsorte aufzuwerten, vor allem auch im Hinblick auf die Neuerungen im neuen Raumordnungsgesetz. „Das Pustertal hat viel Potential, das es auszuschöpfen gilt“, so Schönhuber abschießend. Philipp Moser wird dem Bezirksausschuss auch weiterhin als Mitglied angehören.

Daniel Schönhuber ist schon seit Jahren im Verband als Ortsobmann von Bruneck tätig. Er ist bekannt für seine kreativen Aktionen und frischen Ideen für das Ortsmarketing in Bruneck. Seine Erfahrung wird im ihn seiner neuen Aufgabe als Bezirkspräsident zugutekommen.

stol