Dienstag, 27. März 2018

EasyJet will Zahl der Fluggäste um 60 Prozent steigern

Der britische Billigflieger EasyJet will nach der Air-Berlin-Pleite sein Engagement in der deutschen Hauptstadt deutlich ausweiten. Die Zahl der Passagiere soll 2018 um 60 Prozent auf 5,6 Millionen steigen, sagte der neue Konzernchef Johan Lundgren heute, Dienstag, vor Journalisten in Berlin. „Heute ist ein Meilenstein in der Geschichte unserer Firma.“

stol