Montag, 05. Dezember 2016

Europas Börsen im Frühhandel klar im Plus: Kein Italien-Schock

Die europäischen Börsen haben sich am Montag vom „Nein“ beim italienischen Verfassungsreferendum nicht verunsichern lassen. Rund eine Stunde nach Handelsbeginn verzeichneten sie mehrheitlich deutliche Gewinne. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 1,68 Prozent auf 3.065,87 Einheiten. Der deutsche Leitindex DAX gewann 1,89 Prozent auf 10.711,55 Punkte. In London legte der FTSE-100 um 0,84 Prozent auf 6.786,97 Punkte zu. Auch der italienische Aktienindex FTSE MIB drehte nach klaren Verlusten zur Eröffnung ins Plus und notierte zuletzt um 0,52 Prozent höher bei 17.248,31 Einheiten.

Die europäischen Börsen haben sich am Montag vom „Nein“ beim italienischen Verfassungsreferendum nicht verunsichern lassen.
Die europäischen Börsen haben sich am Montag vom „Nein“ beim italienischen Verfassungsreferendum nicht verunsichern lassen. - Foto: © shutterstock

stol