Samstag, 27. August 2016

Griechenlands Ministerpräsident kritisiert strenge EU-Sparpolitik

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat scharfe Kritik an der vor allem von Deutschland geforderten strengen Sparpolitik der Europäischen Union (EU) geübt. Sie schaffe immense Ungleichheit unter den EU-Mitgliedern und drohe, die Union zu zerreißen. Die EU schlafwandele am Abgrund, warnte er.

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras (im Bild) holte zum Rundumschlag gegen die EU-Sparpolitik aus. - Archivbild
Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras (im Bild) holte zum Rundumschlag gegen die EU-Sparpolitik aus. - Archivbild - Foto: © LaPresse

stol