Mittwoch, 09. März 2016

Holzexperten beraten sich

Schon seit einigen Jahren verzeichnet der Holzbau stärkere Zuwächse als andere Baubranchen. Zurückzuführen ist das vor allem auf die relativ junge Technologie des Brettsperrholzbaus.

Badge Local

Durch diese lässt sich mit Holz größer und höher bauen als noch vor wenigen Jahren. Insbesondere im Wohnbau oder im Bau von Hotels wird der Brettsperrholzbau wegen der schnellen und flexiblen Bauweise immer öfter eingesetzt.

Damit wachsen auch die Herausforderungen für Architekten, Planer, Ingenieure und Produzenten. Rotho Blaas lud diese daher kürzlich zu einer Fachtagung an den Firmensitz in Kurtatsch.

Gekommen sind Experten aus den Niederlanden, Deutschland, Luxemburg, Österreich, der Schweiz und aus Südtirol. Darunter auch Professoren der TU Graz und der TU München, der Universität Innsbruck und der Delft University in Holland.

„Damit der Holzbau noch attraktiver wird, müssen wir die Bausysteme vereinheitlichen, Kosten senken und in den Bereichen Statik und Akustik noch besser werden“, sagte Rotho Blaas-Geschäftsführer Peter Lang.                  

stol