Donnerstag, 07. Juni 2018

Ikea will umweltfreundlicher werden

Der weltweit größte Möbelkonzern Ikea will grüner werden: Bis 2030 sollen die Produkte des Herstellers von preiswerten Selbstaufbau-Möbeln nur noch aus nachwachsenden und recycelten Rohstoffen bestehen. Der CO2-Fußabdruck solle so bis dahin um 80 Prozent gegenüber 2016 reduziert werden, teilte das schwedische Möbelhaus am Donnerstag mit.

Bis 2030 nur mehr nachwachsende und recycelte Rohstoffe Foto: APA (AFP)
Bis 2030 nur mehr nachwachsende und recycelte Rohstoffe Foto: APA (AFP)

stol