Dienstag, 10. April 2018

Italien erzielte Rekord bei Gemüse- und Obstexport

Italien hat einen Rekord beim Export seiner Gemüse- und Obstproduktion erzielt. Die Branche meldete 2017 ein Rekordhoch und überragte die Schwelle von 5 Milliarden Euro, geht aus Angaben des Instituts für Außenhandel (ICE) hervor. Der Export des Sektors stieg um 2,5 Prozent gegenüber 2016. Der Export der Konserven stieg um 1 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro.

Italien erzielte einen Rekord beim Export seiner Gemüse- und Obstproduktion.
Italien erzielte einen Rekord beim Export seiner Gemüse- und Obstproduktion. - Foto: © shutterstock

42 Prozent der Exporte im italienischen Gemüse- und Obstbereich wanderten nach Deutschland, 14 Prozent nach Frankreich. Österreich besetzt mit einem Exportanteil von 8 Prozent Platz 3 im Ranking der stärksten Absatzmärkte der italienischen Gemüse- und Obstproduktion. 94 Prozent des Exports der Branche wanderten nach Europa.

2017 wurden in Italien 18,4 Millionen Tonnen frisches Gemüse und Obst produziert, das sind drei Prozent mehr als im Jahr davor. Die Obstproduktion betrug 6 Millionen Tonnen, was einem Rückgang von 5 Prozent gegenüber 2016 entspricht.

apa

stol