Freitag, 03. Mai 2019

Italiens Regierung über Zukunft der Alitalia zuversichtlich

Der italienische Vizepremier und Industrieminister Luigi Di Maio hat am Donnerstag bestritten, dass die Bemühungen für die Rettung der maroden Fluggesellschaft Alitalia zum Scheitern verurteilt seien, nachdem die Regierung erneut die am 30. April abgelaufene Frist für den Verkauf der Airline verlängern muss.

Die Frist für das verbindliche Angebot für die Alitalia könnte von der Regierung um rund 45 Tage verlängert werden, also bis nach den EU-Parlamentswahlen Ende Mai, berichteten italienische Medien.
Die Frist für das verbindliche Angebot für die Alitalia könnte von der Regierung um rund 45 Tage verlängert werden, also bis nach den EU-Parlamentswahlen Ende Mai, berichteten italienische Medien.

stol