Dienstag, 31. Oktober 2017

Keine neuen Kraftwerke am Sinichbach

"Es handelt sich dabei um ein sensibles Gewässer", so lautet die Begründung. Die Landesdienststellenkonferenz für dem Umweltbereich hat die von der Firma Forest Power GmbH und Energytech OHG eingereichte Projekte zur Errichtung von zwei Wasserkraftwerken am Sinichbach abgelehnt.

Auch der Wasserfall würde durch die Kraftwerke beeinträchtigt, hieß es. - Foto: Edelweiß
Badge Local
Auch der Wasserfall würde durch die Kraftwerke beeinträchtigt, hieß es. - Foto: Edelweiß

"Wie in anderen Bächen, welche sich im Einzugsgebiet des Tschöggelberges befinden, werden die Abflüsse im Sinichbach stark vom Niederschlag beeinflusst. Fehlt dieser, so nimmt die Wasserführung rasch ab. In den abflussschwachen Trockenperioden werden die Bedingungen zudem durch die zahlreich bestehenden Beregnungsableitungen weiter verschlechtert, sodass die notwendigen Restwassermengen für die geplanten Kraftwerke nicht garantiert werden können", schreibt die Landesdienststellenkonferenz in ihrer Stellungnahme. Und weiter: Zwar haben die Antragsteller als Ausgleichmaßnahme die Errichtung eines Beregnungsausgleichbeckens vorgesehen, dadurch kann aber keine ausreichende Rationalisierung der bestehenden Wassernutzungen und damit die Verbesserung der Ökobilanz erreicht werden.

"Kleine Wasserkraftwerke produzieren wenig Energie und beeinträchtigen vergleichsweise sehr stark die Ökologie. Daher sind sie nicht zur Umsetzung unserer Klimaschutzziele geeignet. Die Landschaft ist nicht erneuerbar. Stattdessen müssen bestehende Kraftwerke verbessert werden", meinte Merans Umweltstadträtin Madeleine Rohrer.

In ihrem bindenden Gutachten hat die Konferenz auch den landschaftlichen Aspekt mit berücksichtigt. "Die vorgelegten Projekte - so lautet der Beschluss - stellen auch einen beachtlichen Eingriff im Betrachtungsfeld des Wasserfalles und somit eine Beeinträchtigung dieses Naturdenkmales dar".

Die Meraner Gemeindeverwaltung hatte bereits im Frühjahr zu beiden Vorhaben ein negatives Gutachten erteilt. 

stol

stol