Dienstag, 15. November 2016

Konkurrenz für Flixbus: Italiens Bahnen planen Fernbusanbieter

Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus, der Nachtbusse von Österreich nach Rom, Florenz, Venedig anbietet, bekommt Konkurrenz von den italienischen Staatsbahnen (FS). Diese planen die Gründung eines Fernbusunternehmens, das mit Flixbus auf dem italienischen Markt konkurrieren soll, berichtete die Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ am Dienstag.

Italiens Bahnen wollen in das Fernbusgeschäft einsteigen.
Italiens Bahnen wollen in das Fernbusgeschäft einsteigen. - Foto: © D

Die neue Busgesellschaft der Staatsbahnen soll italienische Städte wie Padua und Florenz, Parma und Salerno verbinden, zwischen denen es keine effiziente direkte Bahnverbindung gibt. „Wir wollen immer mehr kombinierte Mobilität aus Bahn und Straße anbieten“, berichteten die Staatsbahnen.

Auch NTV will in das Geschäft einsteigen

Auch die private Bahngesellschaft NTV, die in Italien den Hochgeschwindigkeitszug „Italo“ betreibt, rüstet sich im Duell gegen Flixbus. So testet die Bahngesellschaft eine einzige Karte für Bah- und Busverbindungen.

apa

stol