Dienstag, 07. November 2017

Krisenbank Monte Paschi im dritten Quartal mit schwarzen Zahlen

Italiens Krisenbank Monte dei Paschi di Siena (MPS) ist im dritten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das vom italienischen Staat gerettete Institut erzielte von Juli bis September einen Nettogewinn von 242 Mio. Euro. Vor einem Jahr hatte die Bank in diesem Zeitraum Verluste von 1,2 Mrd. Euro gemeldet.

Am 18. Dezember ist eine Aktionärsversammlung geplant, bei der ein neuer Board ernannt werden soll.
Am 18. Dezember ist eine Aktionärsversammlung geplant, bei der ein neuer Board ernannt werden soll. - Foto: © APA/AFP

stol