Dienstag, 13. November 2018

M-südtirolmobil: Ein klares Zeichen für öffentliche Mobilität

Die neue Marke M–südtirolmobil wurde am Dienstag von der Landesregierung genehmigt. Damit sollen künftig das gesamte Leistungsangebot der öffentlichen Mobilität und alle damit vernetzten umweltfreundlichen Dienste und Angebote klar erkennbar werden.

Die neue Marke für die öffentliche Mobilität wird künftig alle betroffenen Fahrzeuge zieren.
Badge Local
Die neue Marke für die öffentliche Mobilität wird künftig alle betroffenen Fahrzeuge zieren. - Foto: © LPA

Das Logo der neue Marke besteht aus einem M und Kugeln, interpretierbar als Orte oder Menschen, die über die Mobilität verbunden werden, sowie die dreisprachige zu einem Pfeil versetzte Wortmarke südtirolmobil, altoadigemobilità und südtirolmubiltà. „Überall dort, wo M draufsteht, ist die öffentliche Mobilität Südtirols mit vernetzten,  umwelt- und nutzerfreundlichen Angeboten und Diensten drin“, betonte Arno Kompatscher am Dienstag im Anschluss zur Sitzung der Landesregierung.

Die neue Marke betrifft die öffentlichen Bus- und Bahnverbindungen, die Fahrzeuge und Einrichtungen des öffentlichen Nahverkehrs, das Tarifsystem, Ticketing und die Datensysteme, die Fahrscheine und Abonnements, die Fahrpläne und die Fahrplanauskunft ebenso wie den Kundenservice und die Information zur öffentlichen Mobilität.

Für die Eintragung von M–südtirolmobil als Marke der Europäischen Union beim Amt für geistiges Eigentum der EU und um alle anderen Maßnahmen zum Schutz der Marke wird der Direktor der Landesabteilung Mobilität, Günther Burger, sorgen. Die Südtiroler Transportstrukturen AG STA wird überprüfen, dass die Anwendungsleitlinien der Marke M–südtirolmobil eingehalten werden.

lpa

stol