Montag, 14. August 2017

Mariä Himmelfahrt sorgt für viel Verkehr am Himmel über Apulien

Die beiden Verkehrsflughäfen in der Provinzhauptstadt Bari und in Brindisi verzeichnen vom vergangenen Samstag bis zum Dienstag über 700 An- und Abflüge mit mehr als 100.000 Fluggästen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montag.

Die beiden Flughäfen verzeichnen rund um Mariä Himmelfahrt mehr als 100.000 Passagiere.
Die beiden Flughäfen verzeichnen rund um Mariä Himmelfahrt mehr als 100.000 Passagiere. - Foto: © shutterstock

Die Betreiberin beider Flughäfen Aeroporti di Puglia SpA teilte mit, dass die meisten Ankünfte von Touristen aus Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und der Schweiz erwartet werden.

Alle Länder eint, dass sie in den vergangenen Jahren eine immer wichtigere Bedeutung für den Tourismus der südostitalienischen Provinz – praktisch dem Absatz des italienischen „Stiefels“ – gewonnen haben.

Die beiden Flughäfen haben in den ersten sieben Monaten heuer um 15 Prozent mehr Passagiere abgefertigt als im selben Zeitraum des Vorjahres. Im Juli lag das Plus bei knapp 18 Prozent.

apa

stol