Samstag, 06. August 2016

Österreich behält bei Fitch „AA+“-Bonität

Die Ratingagentur Fitch bewertet Österreichs Bonität weiter mit AA+, der zweitbesten Note. Der Ausblick ist stabil, wie Fitch in einer Aussendung mitteilte.

Symbolbild
Symbolbild - Foto: © shutterstock

Als problematisch für Österreichs Budget sieht die Agentur unverändert die Kosten für die privatisierten Banken. Zudem wird auf erhöhte Ausgaben für Pensionen und Arbeitslosigkeit verwiesen. Was die Steuerreform angeht, ist Fitch skeptisch, was die Gegenfinanzierung angeht. Daher werden höhere Defizite als von der Regierung veranschlagt prognostiziert.

apa

stol