Freitag, 15. April 2016

Panama will Anwaltskanzleien stärker kontrollieren

Als Reaktion auf die Enthüllungen der „Panama-Papiere“ will die panamaische Regierung die Anwaltskanzleien im Land stärker kontrollieren, um Geldwäsche und Steuerflucht vorzubeugen.

Panama will seine Anwaltskanzleien stärker kontrollieren.
Panama will seine Anwaltskanzleien stärker kontrollieren. - Foto: © APA/AFP

Das teilte die Leiterin der Aufsichtsbehörde für nicht-finanzielle Unternehmen, Carlamara Sanchez, am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Die 2015 von der Regierung gegründete Aufsichtsbehörde hatte seitdem zahlreiche wirtschaftliche Aktivitäten überprüft, darunter auch diejenigen der im Mittelpunkt des Briefkastenfirmen-Skandals stehenden Finanzkanzlei Mossack Fonseca.

Sanchez sagte vor der Presse, aus rechtlichen Gründen könne sie keine spezifischen Angaben dazu machen, was die Überprüfung von Mossack Fonseca ergeben habe.

Panamas für organisierte Kriminalität zuständige Staatsanwaltschaft hatte Mitte der Woche erklärt, die Justiz werde „im Augenblick“ keine strafrechtlichen Maßnahmen gegen Mossack Fonseca einleiten. Zuvor hatten Beamte die Geschäftsräume der Kanzlei 27 Stunden lang durchsucht.

apa/afp

stol