Samstag, 02. März 2019

Rat des Südtiroler Meisterbundes neu bestellt

In der neuen Meisterschule im NOI Technologiepark trafen sich über 100 Meisterinnen und Meister zum 5. Meisterempfang. Neu bestellt wurde der Rat des Südtiroler Meisterbundes.

Die Wahl des neuen Rates der Meister war der Höhepunkt des Meisterempfangs. - Foto: lvh
Badge Local
Die Wahl des neuen Rates der Meister war der Höhepunkt des Meisterempfangs. - Foto: lvh

Es war die erste Veranstaltung in der neuen Südtiroler Meisterschule. Obermeister Martin Haller freute sich über die zahlreiche Teilnahme der Meister aus den verschiedenen Wirtschaftssektoren: „Ich habe die Arbeit als Obermeister stets mit großer Genugtuung und Freude ausgeübt. Gemeinsam mit den Ratsmitgliedern ist es uns gelungen, in den letzten fünf Jahren eine repräsentative Interessensvertretung für die Südtiroler Meister aufzubauen.“

Dies bekräftigte auch der anwesende Bildungslandesrat Philipp Achammer: „Die Stärkung der Meisterausbildung sowie die Gleichwertigkeit des Meistertitels auf Bachelorebene ist ein wichtiges Fundament, das wir innerhalb der beruflichen Ausbildung gelegt haben. “

Neue Gesichter im Rat der Meister

Höhepunkt des Meisterempfangs war die Wahl des Rates der Meister. Die neuen Mitglieder sind: Alois Ausserer (für den Sektor Bau), Maria Stella Falcomatà (für den Sektor Körperpflege), Hannes Prader (für den Sektor Holz), Ingrid Daprà (für den Sektor Medien), Reinhard Ambach (für den Sektor Installation), Horst Pichler (für den Sektor Metall), Christine Frei (für den Sektor Kunsthandwerk), Benjamin Profanter (für den Sektor Nahrungsmittel), Robert Egger (für den Sektor Textil), Andreas Köhne (für den Sektor Gastronomie), Peter Mayrl (für den Sektor Handel) und Christian Gadner (für den Sektor Landwirtschaft). 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Ehrung von 23 Meisterinnen und Meistern, welche seit über 30 Jahren im Besitz des Meisterbriefes sind.

stol

stol