Dienstag, 20. März 2018

Razzia bei BMW auch in Steyr

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat am Dienstag die BMW-Zentrale durchsucht und Ermittlungen wegen Betrugsverdachts bei der Abgasreinigung eingeleitet. BMW hatte im Februar mitgeteilt, dass rund 11.000 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet worden seien. Das BMW-Werk im österreichischen Steyr bestätigte auf APA-Anfrage ebenfalls eine Hausdurchsuchung.

BMW spricht von "fehlerhafter Software-Zuordnung". - Foto: APA (AFP)
BMW spricht von "fehlerhafter Software-Zuordnung". - Foto: APA (AFP)

stol