Montag, 25. März 2019

Schlaue Klamotten: Textilbranche testet elektronische Stoffe

Nadel, Faden und Lötgerät – das sind die Arbeitsmaterialien von Hannah Perner-Wilson und Mika Satomi. Die beiden sind Schneiderinnen. Doch statt normales Garn verarbeiten die Wahlberlinerinnen Kupfer- oder Wollfäden, die Strom leiten können. Sie bezeichnen sich als Elektro-Schneiderinnen und produzieren, was die Zukunft der deutschen Textilbranche werden könnte.

Mit diesem Sensor am Ärmel lassen sich die Funktionen walten. - Foto: Screenshot/YouTube
Mit diesem Sensor am Ärmel lassen sich die Funktionen walten. - Foto: Screenshot/YouTube

stol