Dienstag, 16. Januar 2018

Schüttelbrot beschäftigt bald EU-Kommission

Südtiroler Schüttelbrot soll künftig das EU-Gütezeichen „g.g.A.“ bekommen – also die geschützte geografische Angabe. Nun ist man diesem Ziel einen Schritt näher gekommen.

Foto: DLife
Badge Local
Foto: DLife

13 Bäcker aus Südtirol haben sich zusammengeschlossen und den Verein „Südtiroler Schüttelbrot g.g.A.“ gegründet. Die geschützte geografische Angabe („g.g.A.“) ist ein EU-Gütezeichen, das für die Qualität hochwertiger landwirtschaftlicher Erzeugnisse und Lebensmittel bürgt. 

Das Ansuchen der Bäcker wurde nun im Amtsblatt der Republik Italien veröffentlicht. Gibt es keinen Einspruch, wird es an die EU-Kommission weitergeleitet. Freilich: Die Prozedur in der EU-Kommission kann dauern. Falls darüber hinaus noch Einspruch erhoben wird, müssen sich die Bäcker wohl noch länger gedulden, bis ihr Produkt das EU-Gütezeichen erhält.

D/sor

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol