Donnerstag, 25. Juni 2015

Südtiroler Bäuerinnen überzeugen bei Expo

Für Aufsehen sorgte bei der Expo ein Projekt der Südtiroler Bäuerinnenorgansiation. "Aus unserer Hand" wurde italienweit unter die 22 besten Projekte gewählt.

Foto 1: Die SBO-Delegation mit Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer, Koordinator der EXPO Südtirol Manfred Schweigkofler und Cecilia Soldano, Mitglied des Organisationskomitee und der Jury des Wettbewerbes (ganz rechts).
Badge Local
Foto 1: Die SBO-Delegation mit Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer, Koordinator der EXPO Südtirol Manfred Schweigkofler und Cecilia Soldano, Mitglied des Organisationskomitee und der Jury des Wettbewerbes (ganz rechts).

Ernährung, Nachhaltigkeit, Stärkung der Rolle der Frauen in der Landwirtschaft, Netzwerke von Ideen: WE – Women for Expo machte es möglich, dass auch Frauenthemen auf der EXPO Milano 2015 eine große Rolle spielen.

„WE is not only ME” - uns ist nicht nur mir, so das Ziel des Wettbewerbs „progetto per le donne“, ins Leben gerufen von WE-Women for Expo.

Die Südtiroler Bäuerinnenorgansiation hat sich mit ihrem Projekt „Südtiroler Bäuerinnen. Aus unserer Hand“ beworben und wurde italienweit unter die besten 22 Projekte gewählt.

"Projekt passt genau" 

"Dieses Projekt passt hier genau zum Thema der EXPO- Den Planeten ernähren, Energie für das Leben. Frauen spielen beim Thema Ernährung die Schlüsselrolle schlechthin, deswegen haben wir auch diesen Wettbewerb ins Leben gerufen", so Cecilia Saldano, Mitglied des Organisationskomitee und der Jury des Wettbewerbes.

Frauen pflanzen und säen, kümmern sich um die Ernte, verarbeiten die Produkte, kaufen oder verkaufen die Lebensmittel und kochen das Essen für die Familie.

Das Projekt „Südtiroler Bäuerinnen. Aus unserer Hand“ spiegelt all diese Themen in einzigartiger Weise wider, und zudem werden auch noch Arbeitsplätze für Frauen geschaffen, so Saldano.

stol

stol