Freitag, 22. September 2017

Törggelen am Ursprung

Ein Spaziergang in der herbstlichen Natur und anschließend Wein und Kastanien: Wer unverfälschtes Törggelen erleben möchte, hat dazu ab Oktober Gelegenheit. Schauplatz sind 23 vom „Roten Hahn“ geprüfte Buschenschänke, die sich zur Initiative „Törggelen am Ursprung“ zusammengeschlossen haben. In der neuen Ausgabe des „Dolomiten-Magazins“ erfahren Sie mehr darüber.

Auf dem Keschtn-Feuer geröstet – so schmecken Kastanien am besten. - Foto: IDM Südtirol/Alex Filz
Badge Local
Auf dem Keschtn-Feuer geröstet – so schmecken Kastanien am besten. - Foto: IDM Südtirol/Alex Filz

Auftakt der Initiative ist das Eröffnungsfest am 7. Oktober. Zu diesem Anlass werden Führungen durch Höfe und Kastanienhaine sowie zahlreiche Verkostungen geboten. Dann werden über dem Keschtn-Feuer die Kastanien geröstet. Dazu gibt es süßen Most, den Sußer.

Allerlei Köstlichkeiten

Begleitet werden diese Köstlichkeiten von hausgemachten Spezialitäten wie Gerstensuppe, Speck, Kaminwurzen und typischen Bauerngerichten, aber auch von Surfleisch, Sauerkraut und Knödeln. Süße Krapfen gibt’s zur Nachspeise. In den Buschenschänken können beim Eröffnungsfest zudem verschiedene Schnäpse, Marmeladen, selbst gebackenes Brot und Sirupspezialitäten verkostet oder Imkereien und Selchkammern besichtigt werden.

Weitere Infos über „Törggelen am Ursprung“ erhalten Sie im neuen „Dolomiten-Magazin“. Außerdem finden Sie darin eine Reihe weiterer interessanter Beiträge und das umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie im magazin, Beilage der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol