Dienstag, 20. März 2018

Tourismus trotzt Terrorismus: Ägypten will neu durchstarten

Ägyptens Wirtschaft hängt stark vom Tourismus ab. Nach dem Aufstand gegen den damaligen Präsidenten Hosni Mubarak 2011, den anschließenden politischen Unruhen und wegen islamistischer Terroranschläge sank die Zahl der ausländischen Gäste aber dramatisch. Die neue Tourismusministerin Ranis al-Mashat will nun aber mit „diversifizierten Angeboten“ neu durchstarten.

Die jihadistischen Anschläge und die Gegenmaßnahmen der Streitkräfte seien weit weg von den Tourismuszentren.
Die jihadistischen Anschläge und die Gegenmaßnahmen der Streitkräfte seien weit weg von den Tourismuszentren. - Foto: © shutterstock

stol