Dienstag, 13. Dezember 2016

Trumps Söhne sollen vor Amtsantritt Geschäfte übernehmen

Der künftige US-Präsident Donald Trump will die Leitung seiner Privatgeschäfte vor der Amtsübernahme in wenigen Wochen seinen Kindern übertragen. „Obwohl mich das Gesetz nicht dazu verpflichtet, verlasse ich meine Unternehmen vor dem 20. Januar, um mich voll auf die Präsidentschaft zu konzentrieren“, hat der Immobilienmilliardär am Montagabend (Ortszeit) über den Kurznachrichtendienst Twitter angekündigt.

Donald Trump Jr. und Eric Trump sollen die Geschäfte des Vaters übernehmen.
Donald Trump Jr. und Eric Trump sollen die Geschäfte des Vaters übernehmen. - Foto: © APA/AFP

Seine Söhne Donald Jr. und Eric würden die Unternehmen künftig zusammen mit Geschäftsführern leiten. „Während meiner Amtszeit(en) werden keine neuen Geschäfte abgeschlossen.“
Trump hatte am Montag eine Pressekonferenz verschoben, in der er am Donnerstag gemeinsam mit seinen Kindern Einzelheiten dazu bekanntgeben wollte, wer künftig seine Geschäfte führen wird. Er werde „in der nahen Zukunft“ in einer Pressekonferenz über seine Geschäfte, Kabinettsentscheidungen „und alle anderen Themen, die von Interesse sind“ sprechen, schrieb der 70-jährige Republikaner dann am späten Abend. Seine letzte richtige Pressekonferenz war im Juli. Trump hatte bereits zuvor angekündigt, sich komplett aus seinen Unternehmen zurückziehen zu wollen.

dpa 

stol