Freitag, 02. August 2019

Umsatzrückgang in Südtiroler Obstwirtschaft

In Südtirols Wein- und Milchwirtschaft blickt man zuversichtlich auf das Jahr 2019. In der Obstwirtschaft gibt es hingegen aufgrund der niedrigen Marktpreise für Äpfel Schwierigkeiten. Im Allgemeinen rechnen fast 9 von 10 Genossenschaften auch heuer mit zufriedenstellenden Auszahlungspreisen an die Bauern. Dies geht aus den jüngsten Daten des Wirtschaftsforschungsinstitutes (Wifo) der Handelskammer Bozen hervor.

Die Obstwirtschaft in Südtirol ist mit erschwerten Marktbedingungen konfrontiert.
Badge Local
Die Obstwirtschaft in Südtirol ist mit erschwerten Marktbedingungen konfrontiert. - Foto: © D

Derzeit gehen 88 Prozent der landwirtschaftlichen Genossenschaften davon aus, dass sie heuer befriedigende Auszahlungspreise gewährleisten können. Allerdings gibt es laut Wifo nach wie vor starke Unterschiede zwischen den verschiedenen Branchen.

Die Umsatzentwicklung im Weinsektor ist positiv, insbesondere bei den Exporten. 

Die Obstwirtschaft hingegen ist mit erschwerten Marktbedingungen konfrontiert und der Ausblick sei zurecht deutlich verhalten. „Hier gilt es, das Sortenangebot weiterzuentwickeln und neue Märkte zu erschließen“, so Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.

D

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol